Grußwort des Schirmherrn

Jürgen Reichert
Jürgen Reichert

Sehr geehrte Freunde und Förderer des Bobinger Musiksommers,

gemeinsam mit Ihnen freue mich auch in diesem Jahr wieder auf die vier abendlichen Veranstaltungen mit großartigen Künstlern aus nah und fern. Bestens bewährt hat sich der besondere Zuschnitt des Festivals: Eine spannende Mischung unter Beteiligung von herausragenden Interpreten und Ensembles aus der unmittelbaren Region als auch von überregional, national und international erfolgreich wirkenden Profis.

Über all die Jahre konnte ich bei den Konzerten des Bobinger Musiksommers staunend erleben, wie viele hervorragende Musikerinnen und Musiker dabei allein aus dem Raum Bobingen stammen! Unter ihnen befinden sich darüber hinaus auch vielversprechende junge Talente, die das heimische Publikum beim Bobinger Musiksommer auf ihrem anspruchsvollen Weg zu ihrem Traumberuf Jahr für Jahr aufmerksam begleitet.

Als Schirmherr des Bobinger Musiksommers grüße ich alle Mitwirkenden sowie Besucherinnen und Besucher dieser schönen Konzertreihe. Das abwechslungsreiche Konzertprogramm, die stimmungsvolle Atmosphäre der Aufführungsorte und das erfreulich hohe Publikumsinteresse tragen dazu bei, dass wir Bobinger im Reigen der musikalischen Sommerveranstaltungen einen herausragenden Platz in Schwaben einnehmen dürfen.

Mein herzlicher Dank geht an die Katholische Pfarrei St. Felizitas für die Ausrichtung des mittlerweile 15. Bobinger Musiksommers. Die stets hervorragende künstlerische Leitung des Initiators Tobias Burann-Drixler bürgt für ein musikalisches Erlebnis auf hohem Niveau. Meine besondere Anerkennung gilt allen Verantwortlichen, Organisatoren, Freunden und Sponsoren, die im Hintergrund ihren Beitrag leisten, dass viele Musikliebhaber in Bobingen unvergessliche Stunden erleben.

 

     Jürgen Reichert, Bezirkstagspräsident von Schwaben

Grußwort des Ersten Bürgermeisters

Bernd Müller
Bernd Müller

Der Bobinger Musiksommer hat sich unter der künstlerischen Leitung des Kirchenmusikers Tobias Burann- Drixler zu einer festen Größe im Kulturkalender unserer Stadt entwickelt. Auf der Basis eines bewährten Raum- und Klangkonzeptes präsentiert die etablierte Veranstaltungsreihe heuer bereits zum 15. Mal vier außergewöhnliche Konzerte von Juli bis Oktober.

Mit Kantaten und Orchestermusik von W.A. Mozart und J. Haydn wird die Konzertreihe - hochkarätig besetzt  in der Stadtpfarrkirche eröffnet. Solisten sind ARDPreisträgerin Sophia Brommer (Sopran) und der Bobinger Kulturpreisträger Andreas Schmalhofer (Violoncello). Die künstlerische Bandbreite offeriert nach klassischem Auftakt „Barocke Kostbarkeiten“ in der Liebfrauenkirche und lädt im Spätsommer zur „Nacht der offenen Kirchen“. Hier erwartet die Besucher ein abendfüllendes Musikprogramm, das zu einer nächtlichen „Kulturtour“ in alle vier Gotteshäuser im Stadtgebiet Bobingens animieren will, bevor die Konzertreihe im Oktober mit geistlicher Chormusik aus fünf Jahrhunderten stimmungsvoll ausklingt.

Mein ganz besonderer Dank gilt Tobias Burann-Drixler. Er beweist bei der Auswahl des Programms und der Interpreten erneut Professionalität, Kreativität und künstlerischen Feinsinn. Neben herausragenden Musikerinnen und Musikern aus der Region bindet er auch örtliche Künstler ein und bietet damit erfrischenden Abwechslungsreichtum auf sehr hohem Niveau.

Der 15. Musiksommer der Katholischen Kirche ist erneut eine wunderbare Bereicherung unseres Bobinger Kulturlebens und wird von der Stadt deshalb gerne finanziell unterstützt.

Mögen die Klänge des Bobinger Musiksommers 2016 viele Besucherinnen und Besucher erfreuen.

 

Bernd Müller, Erster Bürgermeister

 

  

Den Flyer mit allen Informationen zum Bobinger Musiksommer 2016 können Sie Initiates file downloadhier herunterladen.